top of page
  • AutorenbildStefanie Fissel

Marlon Brando zum 100sten: Der Rebell und das weiße T-Shirt

Sexappeal im weißen T-Shirt. Marlon Brando mischt das prüde Amerika der 1950er auf...

 

Wir feiern heute den 100. Geburtstag einer Legende: Marlon Brando!

Brandos Einfluss auf die Filmwelt ist eh unbestritten, doch sein unkonventioneller Stil und seine rebellische Attitüde haben auch die Modeindustrie - und letztendlich uns - nachhaltig geprägt. Zeige mir jemand einen Kleiderschrank ohne weißes T-Shirt, ohne schwarze Lederjacke!

Marlon Brando (seine Vorfahren stammten übrigens aus der Pfalz und nicht aus Italien, wie meist vermutet) eckte gerne an. Auf der Leinwand und "in echt". In Filmen wie "Endstation Sehnsucht" (1951) oder "Der Wilde" (1953) verkörperte er Charaktere, die sich gegen die Normen der Gesellschaft auflehnten, und sein persönlicher Stil spiegelte diese Haltung wider.


Ein markantes Kleidungsstück, das untrennbar mit Brando verbunden ist, ist das schlichte weiße T-Shirt. In "Endstation Sehnsucht" zog Brandos Figur, Arbeiter Stanley Kowalski, nach der Maloche sein dreckiges T-Shirt aus. Saubermann Cary Gant hätte sich jetzt ein blütenweißes Oberhemd mit gestärktem Kragen übergeworfen. Nicht so Brando. Er tauschte nur verschmutzt gegen frisch, schlüpfte ganz selbstverständlich wieder in ein hautenges weißes T-Shirt. Als der rebellische Motorradfahrer Johnny Strabler in "Der Wilde" trug Brando neben der legendären schwarzen Bikerjacke ebenfalls ein enganliegendes weißes T-Shirt, das spätestens jetzt zu einem Symbol der Jugendrevolte und des Nonkonformismus wurde.

Dieses einfache Kleidungsstück wurde plötzlich zum Ausdruck einer neuen Art von Coolness und von einer ganzen Generation von Jugendlichen übernommen.


"Coolness" hieß übrigens auch eine tolle Sonderausstellung im Augsburger Textilmuseum letztes Jahr. Natürlich wurde dort auch dem weißen T-Shirt und der schwarzen Lederjacke gehuldigt. Mit einem übergroßen Marlon Brando auf Leinwand, mit wem auch sonst:

Marlon Brando im weißen T-Shirt

Brando veränderte die Art und Weise, wie Menschen über Mode nachdachten. Er machte das weiße T-Shirt zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Garderobe und zeigte, dass man mit Kleidung eine Botschaft vermitteln und eine Haltung zum Ausdruck bringen kann.


Dass eine Stilikone wie Marlon Brando zeitlos ist, bestätigte mir unlängst der Gang zum Zeitschriftenhändler. Neben diversen Modemagazinen lag er wie selbstverständlich im Regal. Hottie Marlon Brando. Auf dem Cover der "Rebel Outfit"-Edition" der "The Heritage Post". Ein Exemplar liegt natürlich auch bei mir im Studio zur Ansicht:

Heritage Post Marlon Brando

Happy Birthday, Marlon Brando!

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page